RUBInform 1/2018

RUBinform 01/2018

Zuallererst

Liebe Leserinnen und Leser, im ersten Halbjahr 2018 treten zwei Gesetze in Kraft, die sich unmittelbar auf den universitären Alltag auswirken: In aller Munde ist die EU-Daten­schutz­grundverordnung, die ab 25. Mai in jedem EU-Staat Gültigkeit hat und allen Datenverarbeitern auferlegt, ein Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten zu führen (wir berichteten in RUBinform 02/2017). Fast unbemerkt ist am 1. März ein überarbeitetes Urheberrechtsgesetz (UrhG) in Kraft getreten – Schwerpunktthema dieser RUBinform. Ziel der Überarbeitung ist es, vor dem Hintergrund der Digitalisierung eine adäquate Bildungs- und Wissenschaftsschranke zu schaffen. Alle Autoren haben mit größtmöglicher Sorgfalt recherchiert. Die Gesetzestexte lassen jedoch oftmals große Interpretationsspielräume, daher können wir keine Gewähr für die Richtigkeit der Ausführungen übernehmen. Ausführliche Informationen finden sich auch auf den Webseiten der AG Urheberrecht der UARuhr.

Brigitte Wojcieszynski, Beauftragte für Informationssicherheit der RUB
Kai-Uwe Loser, Behördlicher Datenschutzbeauftragter der RUB

RUBinform abonnieren

RUBinform erscheint mehrmals jährlich und berichtet über Gesetzes- und Sicherheitslagen, Trends, technische Entwicklungen, Neuigkeiten und Regelungen an der RUB, Kurzweiliges und Nachdenkliches. Um die aktuellen Ausgaben online direkt zu erhalten, können Sie unseren Newsletter abonnieren. Klick!

RUBInform 02/2017

RUBinform 02/2017

RUBinform 01/2017

RUBinform 01/2017

RUBinform 02/2016

RUBinform 02/2016

RUBinform 01/2016

RUBinform 01/2016